Selbstliebe – Wozu diese verbissene Emanzipation?

Immer dieses Thema mit der Emanzipation und Gleichstellung von Mann und Frau. Wozu das alles? Für wen? Für die Gesellschaft, für dein Ansehen?

Du bestimmst deinen Tag, deine 24 Stunden. Kehre wieder in dein inneres Kind zurück und versuche, die Emanzipation etwas zurückzustellen. Denn wann immer du die Emanzipation lebst, verlierst du:

  • Deine Weiblichkeit, da sie durch die Härte überspielt wird, die du dir aneignest.
  • Das Gleichgewicht darüber, welche Aufgaben für Frauen und welche Aufgaben für Männer bestimmt sind.

Meine Coaching Tipps für dich:

  • Versuche, dich bewusst fallen zu lassen und nicht immer sofort erahnen zu müssen, wie der nächste Moment ablaufen wird. Lass den nächsten Augenblick einfach mal auf dich zukommen. Hör auf damit, immer die „Harte“ sein zu wollen. Du darfst auch mal weich sein – erlaube es dir.
  • Bringe deine Weiblichkeit bewusst zum Scheinen. Lass den Mann ein Gentleman sein. Nein, du musst keine schweren Sachen tragen. Und wenn du mit deinem Partner essen gehst, kümmert er sich um dein leeres Glas und schenkt dir nach. Lass die Männeraufgaben Männeraufgaben und die Frauenaufgaben Frauenaufgaben sein.

In welchen Lebenssituationen würdest du dir wünschen, dass du als Frau nicht immer alles selber erledigen musst?

Gib mir gerne ein Feedback dazu in den Kommentaren.

Rocke das Leben und liebe dich selbst.

Deine Cornelia

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.