Ich habe mal wieder so richtig Blut geleckt vor der Kamera.
Einen Werbespot habe ich für eine Bio Marke gedreht, dass war wirklich ein Erlebnis, sobald der Trailer auf den Markt ist, seht ihr den auf auf meiner Homepage.

Meinen ersten Horror-Spielfilm gibt es nächstes Jahr auf dem Markt: „The Stories of the Dead“ / Regie: Thomas Pillmann. Die Story war der Wahnsinn. Ich wollte mit meinem Freund ein schönes Hüttenwochenende verbringen. Erst waren wir im Wald und sammelten Holz für unser Lagerfeuer…dann ging es los: eine Verfolgungsjagd durch den Wald, ins Feld… seid gespannt…! Das Blut, was dann hinzukam, war der Wahnsinn, die Bilder sind so erschreckend und zum Fürchten.

Des Weiteren hatte ich zwei sehr schöne Fotoshootings mit Corinna Greiling http://www.greilingphotography.com und Michael Zink https://www.flickr.com/photos/130913424@N07/albums gehabt, die Bilder folgen 🙂 

Dann kam der Fritz – Gehrlich – Preis auf dem Münchner Filmfest, dass war eine Preisverleihung zum Thema KI – Künstliche Intelligenz. Das war ein absolutes Highlight mit dieser Traumkulisse vom Nymphenburger Schloss! Ein Traum! Danke an meinen Drehbuchwerkstatt!
Und ich habe eine meiner Lieblingsschauspielerinnen, Rosalie Thomass, getroffen.

  

Und dann ging es schon ganz schnell weiter. Ich hatte ein umfängliches Coaching auf der Dachterrasse der Regensburg-Acarden. Das war echt ein Highlight. Es ging um das Thema „Selbstbewusstsein“. Mit einem kleinen Handout hatten die Teilnehmer die Chance, ihre neuen Erkenntnisse gleich in Kurzform mitzunehmen und sich auch Notizen zu machen. Was ist überhaupt „Selbst-bewusst-sein“?
Wie kann man die Bedeutung des Wortes herausfinden? Warum braucht der Mensch das überhaupt? Und dann sind wir auch schon beim Thema: Der Mensch hat Ziele. Und wenn er sich die Ziele aufschreibt, am besten noch entsprechende Bilder dazu findet, die diese ausdrücken, visualisiert er seine Ziele. 

Je öfter Du Dir Dein Ziel vor Augen hältst und dein Ergebnis klar machst,
umso mehr wird es Realität!

Das heißt: Du schreibst Dir Dein Ziel auf und suchst Dir ein Bild und druckst das Bild aus und klebst es auf ein DIN-A4-Blatt. Das hängst Du Dir an einen Ort, wo Du tagtäglich hinschauen musst und am besten schreibst du noch ein Datum darüber! Und nach einer gewissen Zeit wird Dein Wunschziel in Erfüllung gehen. Denn es heißt immer, mach das Ergebnis klar!

Probiert es einfach mal aus! 

Schreib mir gerne hier in die Kommentare, was Du in deinem Leben erreichen willst,
was Deine Träume sind. Dazu brauchst Du ein 100%iges „Selbst“ und „Bewusstsein“ 🙂

Wenn Du dazu oder weitere Fragen hast, kannst du mir jederzeit gerne eine E-Mail schreiben, an hallo@corneliaheidler.de

Du kannst Dir gerne auch mein Masterplan – Selbstbewusstsein runterladen, dass Dich tagtäglich daran erinnert, wie wichtig es ist, Dir Gedicht – Selbstbewusstsein zu sagen. Am besten hängst Du das Gedicht an irgendeiner Stelle auf, an der Du tagtäglich mindestens dreimal vorbei läufst. Dann dringen diese Worte in Dein Unterbewusstsein und das wirkt wahre Wunder.

Zu guter Letzt noch ein ganz anderes Thema! Wie oben schon erwähnt, war ich auch noch auf dem Helene-Fischer-Konzert in München. 60.000 Leute waren im Olympia-Stadion und Helene hat dieses Stadion zum Beben gebracht. Mit einer einzigartigen Bühnenshow ist sie durch das Stadion geflogen und hat die 60.000 Menschen zum Strahlen gebracht! Einfach der Hammer, diese Frau!

Und zu guter letzt, die ersten 20 Minuten von dem Kabarett Programm stehen, die ersten Termine gibt es im Oktober, natürlich poste ich die Termine und freue mich auf Euer kommen.

So, das war es erstmal von mir. Wenn Du Fragen an mich hast, scheue Dich nicht und schreibe mir eine Email an hallo@corneliaheidler.de.

Alles Liebe,

Eure Cornelia 

Ich spiele mit in dem Theaterstück „Wuide Hetz – eine Fürstenfelder Rauhnachts-Geschichte“ Buch und Regie: Winfried Frey

Aufführung am 16.12.2017 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld um 19 Uhr, weitere Termine findest Du unter www.fuerstenfeld.de

Überfordert von Schule, Medienflut und Hobbys fällt Emi erschöpft in einen mystischen Tagtraum: Auf einer turbulenten Reise durch Raum und Zeit trifft sie auf Perchta, di Hui-Hui-Manderl, die Nebelfrau und andere Sagenfiguren. Emi lernt, dass alles zwei Seiten hat und nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Wie gefährlich ist diese geheimnisvolle Welt wirklich? Kann Emi die ihr gestellten Aufgaben meistern? Findet sie den Weg zurück nach Hause?

Begleiten Sie Emi auf ihrer „Wuiden Hetz“ und erleben Sie eine phanstasievolles Rauhnachtsspektakel mit Spuk, Hexen und Geistern.

Wie angekündigt, erscheint bald mein neues Kabarettprogramm, das ich zur Zeit zusammen mit dem Schauspieler und Kabarettisten Manfred Tamm erarbeite. Es geht um ein top-aktuelles gesellschaftspolitisches Thema, das endlich auf die Kabarettbühne und aus der Tabuzone gebracht werden muss…. Und dabei wird kein Auge trocken bleiben!

Ein ganzes Jahr ging die Drehbuchwerkstatt von TOP Talente, es hat total Spaß gemacht. In meiner Schublade warten mein erster selbstgeschriebener Kurzfilm („Lena’s Labyrinth der Liebe“) und ein Spielfilm („Generation Ziellos“).

Ich freue mich auf Euer Kommen, bis dahin, a guade Zeit, Eure Cornelia